photovoltaics, PV, multi family

Sehr vieles spricht für Solarenergie

Erneuerbare Energien sind die einzige nachhaltige Alternative zu fossilen Energieträgern oder zu Kernkraftwerken. Die eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach produziert nicht nur sauberen Strom, sie rechnet sich zudem auch schon nach relativ kurzer Zeit.

Die Energiewende und der Atomausstieg sind beide politisch beschlossen. Damit müssen die rund 40 Prozent unseres Strombedarfs, den bisher die Atomkraftwerke decken, in naher Zukunft aus erneuerbaren Quellen stammen. In der Schweiz kommt dafür vor allem die Solarenergie in Betracht, denn nur sie hat das notwendige Potenzial, um die grosse Stromlücke zu schliessen.

 

Photovoltaik rechnet sich

Doch Photovoltaikanlagen gelten fälschlicherweise noch immer als teure und unrentable Investition. Dabei werden sie auch in ökonomischer Hinsicht laufend interessanter. Zum einen macht sich der technische Fortschritt stark bemerkbar: Solarpaneele weisen immer höhere Wirkungsgrade auf und sind auch bezüglich ihrer Leistungsfähigkeit deutlich langlebiger geworden, während ihre Gestehungskosten gleichzeitig sinken. Heutige Photovoltaikanlagen sind bei einer Berechnung mit heutigen Strompreisen nach 15 bis 20 Jahren vollständig amortisiert, danach verdient man nur noch Geld mit ihnen. Steigen die Energiekosten, rückt der Amortisationshorizont sogar noch näher.

 

Eigene Speicher erhöhen den Deckungsgrad

Zum anderen wurden die bestehenden Vorschriften liberalisiert. Seit dem Jahr 2018 steht der selbst produzierte Strom uneingeschränkt zur eigenen Verfügung. Überschüsse müssen nicht mehr ins Netz eingespeist und später zurückgekauft werden. Der zu viel produzierte Strom darf lokal gespeichert und bei Bedarf selber genutzt werden. Liessen sich mit einer Photovoltaikanlage zuvor rund 30 Prozent des eigenen Bedarfs decken, erhöht die Möglichkeit des Batteriespeichers den Deckungsgrad sprunghaft auf durchschnittlich 80 Prozent! Die absehbare Zunahme der E-Mobilität wird diesen Wert in Zukunft wohl nochmals erhöhen, weil sie weitere Batteriespeicher ins Spiel bringt.

Das Einspeiseprinzip
Das Einspeiseprinzip

Das eigene Kraftwerk auf dem Dach

Mit dem System zzsunstar biuno können Sie einen Teil Ihrer Dacheindeckung durch ein hoch effizientes Kraftwerk ersetzen, ob bei einem Neubau oder einer Dachsanierung. Das System ist für fast alle Ziegeleindeckungen und Dachneigungen von 15° bis 65° einsetzbar.

A = PV-Module

B = Wechselrichter

C = Einspeise- /Bezugszähler

D = öffentliches Netz

 

Architects in their office

Termin vereinbaren

Je früher Sie uns in Ihr Bauvorhaben involvieren, desto mehr können wir gemeinsam aus unseren Produkten und Systemen herausholen. Idealerweise sind wir schon während der Entwurfsphase beratend mit an Bord, um grundsätzliche Abklärungen zu treffen.